Blutegeltherapie

„Ein Therapeut aus der Urzeit…“

In der indischen und der chinesischen Medizin wurden bereits 600 – 100 v. Chr. erfolgreiche Blutegelbehandlungen dokumentiert.

Der Speichel, der „Saliva“, des Blutegels beinhaltet über 20 wissenschaftlich nachgewiesene Inhaltsstoffe, u.a. das Hirudin,welche eine blutverdünnende, schmerzlindernde, krampflösende, entzündungshemmende und leicht antibiotische Wirkung haben.

 

Indikationen hierbei sind u. a.:

Abszesse

Arthrose

Ekzem

Gallen / Piephacken

Hämathome

Hufrehe

Hufrollenentzündung (Podotrochlose)

Kissing Spines

Operationsnachsorge bei schlecht heilenden Wunden

Spondylose

Sehnen – und Sehnenscheidenentzündung

Comments are closed.